Ein gespenstisch anmutendes Bild in der Landschaft: Eingesponnene und kahl gefressene Sträucher leuchten weiß und silbern im Sonnenlicht. Die gespenstischen »Verhüllungsaktionen« a la Christo der Gespinstmotten sind spektakulär, aber für Mensch und Pflanze wenig bedrohlich.

IM FOKUS

Weizenkeimlinge Versuch

Biologisch abbaubare Pflanzenschutzmittel ohne Risiken und Nebenwirkungen

Traditionelle Pflanzenschutzmittel sind Killer: Sie vernichten nicht nur Schädlinge, sondern gefährden auch Bienen und andere nützliche Insekten, außerdem beeinträchtigen sie die biologische Vielfalt in Böden, Seen, Flüssen und Meeren. Ein Team der Technischen Universität München (TUM) hat jetzt eine Alternative entwickelt: Ein biologisch abbaubarer Wirkstoff hält Schädlinge fern ohne zu vergiften.
Gartenerde in Händen

Die Erde macht den Unterschied

Wie wichtig gesunder und fruchtbarer Boden für die Entwicklung prächtiger Pflanzen ist wird sehr informativ und lehrreich von den beiden Autorinnen in ihrem E-Book dargestellt. Ergänzt durch wertvolle Tipps zu den verschiedenen Kulturen.

AUS DEN RUBRIKEN

Weinblatt

Schweizer Weinbau unter Druck

Das Jahr 2016 war im Weinbau ein aussergewöhnlich schwieriges Jahr. Der Befall mit dem Falschen Rebenmehltau sorgte punktuell für beträchtliche Ernteverluste. Für die Produktion von Trauben hoher Qualität ist der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln unverzichtbar. Solche Behandlungen werden aber von der Gesellschaft immer schlechter akzeptiert, die deren Notwendigkeit bezweifelt.
Hummel an Rapsblüte

Bienen und Fliegen wirken ähnlich wie Pflanzenzüchter

Bestäubende Insekten beschleunigen die Evolution von Pflanzen, aber je nach Bestäuber entwickelt sich die Pflanze unterschiedlich. Bereits nach neun Generationen ist die gleiche Pflanze grösser und duftet stärker, wenn sie von Hummeln bestäubt wird als von Fliegen. Dies belegt eine Studie von Evolutionsbiologen der Universität Zürich.
Weizenkeimlinge Versuch

Biologisch abbaubare Pflanzenschutzmittel ohne Risiken und Nebenwirkungen

Traditionelle Pflanzenschutzmittel sind Killer: Sie vernichten nicht nur Schädlinge, sondern gefährden auch Bienen und andere nützliche Insekten, außerdem beeinträchtigen sie die biologische Vielfalt in Böden, Seen, Flüssen und Meeren. Ein Team der Technischen Universität München (TUM) hat jetzt eine Alternative entwickelt: Ein biologisch abbaubarer Wirkstoff hält Schädlinge fern ohne zu vergiften.

VIDEO

Mähroboter im Test

IM SPOTLIGHT

Garden Cart Barcelona
Mehr als 100 Kilo Erde, Sand oder andere Lasten lassen sich jetzt mit der selbstfahrenden Greenworks Akku-Schubkarre mühelos durch den Garten bewegen. Mit einer Kapazität von 106 Litern sind...

AKTUELLES AUS DER SCHWEIZ

Team ecorobotix

Ecorobotix – Hightech aus der Schweiz

Ein Unternehmen aus der Westschweiz entwickelte die erste vollständig autonome Maschine für die ökologische und wirtschaftliche Unkrautbekämpfung in Reihenkulturen, auf Grünland und beim Zwischenfruchtanbau. Das...

AKTUELLES EUROPA UND WELT

Weizenkeimlinge Versuch

Biologisch abbaubare Pflanzenschutzmittel ohne Risiken und Nebenwirkungen

Traditionelle Pflanzenschutzmittel sind Killer: Sie vernichten nicht nur Schädlinge, sondern gefährden auch Bienen und andere nützliche Insekten, außerdem beeinträchtigen sie die biologische Vielfalt in Böden, Seen, Flüssen und Meeren. Ein Team der Technischen Universität München (TUM) hat jetzt eine Alternative entwickelt: Ein biologisch abbaubarer Wirkstoff hält Schädlinge fern ohne zu vergiften.

LESERFAVORITEN

HIrse im Rasen

Hirse im Rasen

Zu einem wahren Albtraum im Rasen kann sich die Hirse entwickeln. Rechtzeitige und gezielte Bekämpfung sind wichtig für die erfolgreiche Verdrängung aus Rasenflächen.