Start Aktuelles

Aktuelles

Gurkenvirus

Gurken, Zucchini und Kürbis in Gefahr

Der Pflanzenvirologe Dr. Wulf Menzel vom Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH in Braunschweig hat zusammen mit Kollegen aus Nürnberg und Freising erstmals das „Gurken-Virus“ Cucurbit aphid-borne yellows virus (CABYV) in Deutschland isoliert.
Summenformel Thiacloprid

Die EU verbietet die Anwendung des Insektizides Thiacloprid

Die Europäische Kommission hat wie erwartet die Zulassung des Bayer-Insektizids Thiacloprid nicht erneuert.

Nachhaltige Inspiration an der ORNARIS

Am Sonntag eröffnet die ORNARIS in der Messe Zürich drei Tage voller Inspiration, Trends und Produktneuheiten. Vom 12. bis zum 14. Januar feiert nicht nur die INNOPAP mit sieben Themenwelten als Messe in der Messe ihre Premiere. Mit dem Forum, Fredinko und dem Networking-Apéro hat die wichtigste B2B-Order- und Communityplattform der Schweiz zahlreiche weitere Highlights auf dem Programm.
Rutenhirse Panicum

Die Rutenhirse Panicum – Staude des Jahres 2020

Zugegeben, der deutsche Name könnte prickelnder sein: „Rutenhirse“ klingt eher nach altem Zwieback als nach etwas, das man im Garten haben möchte. Dabei ist die Staude des Jahres 2020 – Panicum – das genaue Gegenteil von langweilig und verstaubt!
schwarzer_apfel_black_diamond

Der schwarze Diamant – ein ungewöhlicher Apfel aus Tibet

Black Diamond-Äpfel sind eine seltene Sorte aus der Familie der Hua Niu-Äpfel (die auch als Chinese Red Delicious bezeichnet werden). Der Name ist etwas irreführend, weil sie nicht wirklich schwarz, sondern dunkelviolett sind.
Edelkastanie Frucht

Die Rettung der Edelkastanie

Ein Pilz bedroht wertvolle alte Kastanienhaine. Um ihn zu bekämpfen, spannen Forschung und Praxis zusammen und erproben neue Behandlungsmethoden.
Fichtenborke mit Einbohrlöchern des Nordischen Fichtenborkenkäfers (Ips duplicatus) (Foto: Beat Wermelinger / WSL)

Neue Borkenkäferart in der Schweiz

Der aus Skandinavien stammende Nordische Fichtenborkenkäfer ist erstmals in der Schweiz entdeckt worden. In Zusammenarbeit mit den Forstdiensten des Kantons St. Gallen und des Fürstentums Liechtenstein konnten ihn Forscher der Eidg. Forschungsanstalt WSL auf beiden Seiten des Rheintals sowohl mit Hilfe spezifischer Lockstoff-Fallen als auch bei der Kontrolle von gelagertem Käferholz nachweisen. Die neu in der Schweiz beobachtete Käferart befällt vorwiegend Fichten.

Waldschutz Aktuell: Ist die Esche noch zu retten?

Ein Pilz und ein Käfer gefährden die Zukunft der Esche in Europa. Die Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL untersucht nun das Zusammenwirken zwischen diesen Organismen, verschiedenen Genotypen der Esche und dem Klima. Damit hofft man, Eschen zu finden und zu fördern, die gegenüber diesen Schadorganismen tolerant sind.
Titelbild Bericht Hitze 2018

Bericht zum Sommer 2018: gravierende Folgen von Hitze und Trockenheit

Der Bund hat den heissen und trockenen Sommer 2018 analysiert und nun einen umfassenden Bericht dazu vorgelegt: Hitze und Trockenheit hatten teilweise gravierende Auswirkungen, etwa auf die menschliche Gesundheit, auf Wälder, Gewässer und auf die Landwirtschaft.
Statistik Pflanzenschutzmittel

Verkaufsstatistik 2018 von Pflanzenschutzmitteln in der Schweiz

Das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) veröffentlicht die Statistik über den Verkauf von Pflanzenschutzmitteln (PSM) im Zeitraum von 2008 bis 2018. Der Gesamtabsatz lag in den Jahren 2017 und 2018 praktisch unverändert bei jeweils knapp über 2000 Tonnen. Hingegen verzeichnete Glyphosat im Jahr 2018 erneut einen starken Rückgang.
Zürich
Bedeckt
-0.3 ° C
2.2 °
-2.9 °
95 %
0.5kmh
100 %
So
6 °
Mo
7 °
Di
6 °
Mi
3 °
Do
1 °