Wasseramsel auf Felsen mit Beute

Die Wasseramsel – Vogel des Jahres 2017

Die Wasseramsel wurde von BirdLife Schweiz zum „Vogel des Jahres 2017“ gekürt. Sie ist der einzige Singvogel, der schwimmen und tauchen kann und scheut sich nicht, mitten durch einen Wasserfall zu fliegen.
Bild Asiatischer Laubbockholzkäfer

Kampf gegen den Asiatischen Laubholzbockkäfer

In acht europäischen Ländern wurde der für viele Laubbäume gefährliche Asiatische Laubholzbockkäfer bisher nachgewiesen. Erstmals in Europa gelang es nun in der Stadt Winterthur (Schweiz), einen so grossen Käferbefall bereits nach vier Jahren zu tilgen, andernorts dauerte dies bisher mehr als zehn Jahre.
Logo LeShop

LeShop.ch glänzt mit neuen Umsatzzahlen

Der grösste Onlinesupermarkt der Schweiz erreicht 2016 erneut eine Rekordmarke. Der Umsatz von LeShop.ch stieg um 3,5 Prozent auf 182,1 Millionen Franken. Grund für die positive Entwicklung ist unter anderem das ausgebaute Service-Angebot. Kunden haben neu die Möglichkeit, sich ihre Bestellungen in engeren Zeitfenstern und auch am späteren Abend liefern zu lassen. Überproportional gewachsen ist der Umsatz mit Bio-Produkten.
Warnschild Geflügelpest

Vogelgrippevirus bei Wildvögeln am Genfersee

Nachdem das Vogelgrippevirus in der Bodenseeregion aufgetreten ist, wurde das Virus nun auch bei Wildvögeln bestätigt, die tot am Waadtländer Ufer des Genfersees aufgefunden worden sind. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) erweitert deshalb die Kontrollgebiete und passt die Massnahmen laufend an, um die Ansteckung von Hausgeflügel unter allen Umständen zu vermeiden. Für eine Übertragbarkeit des Virus auf Menschen gibt es keine Hinweise.
Bild der roten Liste der Schweiz

Rote Liste Gefässpflanzen

Die Rote Liste der Gefässpflanzen der Schweiz wurde von Info Flora gemäss den Richtlinien der IUCN nach 14 Jahren revidiert und ersetzt damit die Ausgabe 2002.
Schmalblättriges Greiskraut Senecio inaequidens

Neue Neophyten

Wie der Kanton Appenzell-Ausserrhoden auf seiner Webseite berichtet sind zwei neu gebietsfremde Pflanzenarten ( Neophyten ) aufgetaucht die sich invasiv verbreiten. Es handelt sich um das Schmalblättrige Greiskraut und das Einhjährige Berufkraut. In Appenzell Ausserrhoden werden seit längerem mit Erfolg vier eindringende, gebietsfremde Pflanzen bekämpft. Dies sind das Drüsige Springkraut, der Japanknöterich, die Amerikanische Goldrute und der Riesenbärenklau. Dies meldet der Kanton ebenso.
Verschiedene Beeren in der Schale

Beeren-Ernte teils ins Wasser gefallen

Schlechtes Wetter prägte dieses Jahr die Freiland-Ernte bei den Erdbeeren. Dennoch konnten insgesamt ähnlich viele Beeren wie im Vorjahr geerntet werden. Unterschiedlich fällt die Bilanz bei den weiteren Beeren-Arten aus.
Weinblatt

Schweizer Weinbau unter Druck

Das Jahr 2016 war im Weinbau ein aussergewöhnlich schwieriges Jahr. Der Befall mit dem Falschen Rebenmehltau sorgte punktuell für beträchtliche Ernteverluste. Für die Produktion von Trauben hoher Qualität ist der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln unverzichtbar. Solche Behandlungen werden aber von der Gesellschaft immer schlechter akzeptiert, die deren Notwendigkeit bezweifelt.
Erdbeeren in Schale

Erdbeeren – erheblich mit Pestiziden belastet

Schweizer Erdbeeren aus konventionellem Anbau sind häufig mit teils sehr problematischen Pestiziden belastet. Das ist das Resultat von Analysen, die Greenpeace Schweiz in Auftrag gegeben hatte. Die Bio-Proben waren alle sauber.
Goldrute - Solidago canadensis

Neobiota

Neobiota sind Tier-oder Pflanzenarten die beabsichtigt oder unbeabsichtigt eingeschleppt wurden, also nicht zur heimischen Flora und Fauna gehören.
Zurich
Überwiegend bewölkt
17.2 ° C
18 °
16 °
87 %
1kmh
40 %
Mo
26 °
Di
27 °
Mi
27 °
Do
28 °
Fr
22 °