Glyphosat – das unterschätzte Gefahrenpotential

31. August 2016 Peter M. Neumayer 2

Schenkt man der Heinrich-Böll-Stiftung Glauben, sind 99.6% der deutschen Bevölkerung mit Glyphosat belastet. Ein kürzliche durchgeführte Urinprobe an 48 EU-Parlamentariern ergab Werte die um das 35-fache über dem Grenzwert lagen. Was bedeutet dies nun ? Man kann sein Unkraut einfach wegpinkeln ? Somit erhält das Wort Trinkgelage eine völlig neue Bedeutung. Nachdem der Stoff auch in zahlreichen Biersorten nachgewiesen wurde, trifft man sich nun zum „glyphosieren“ statt zum zechen ? Um danach gemeinschaftlich auf Beete und Wege zu urinieren um das Unkraut zu bekämpfen ?

Web Analytics