Staudenkombination für feuchte Bereiche

Ihnen bereitet eine feuchte, halbschattige Ecke im Garten Kopfzerbrechen? Dann sollten Sie sich diese Pflanzenkombination merken. Oder besser: bereiten Sie die Fläche schon mal vor und suchen das Pflanzencenter Ihrer Wahl auf.

Staudenkombination für feuchten Standort

Wer kennt das Problem nicht? Eine schlecht besonnte Stelle im Garten. Der Rasen vermoost und irgendwie entsteht der Eindruck es wäre dort immer feucht.

Um diese Situation zu lösen ist man leicht geneigt allerlei Massnahmen zu treffen um die Wachstumsbedingungen für den Rasen zu verbessern. Den Boden mit Sand auflockern, Dränungsrohre verlegen und auf spezielle Rasenmischungen für weniger besonnte Flächen vertrauen

Und in den allermeisten Fällen sind solche feuchten Areale genau dort zu finden, wo der Rasen Beschattung erfährt. Sei es vor einem Bauwerk wie einer Mauer oder wenn die Rasenfläche an eine Pflanzung grenzt. Aber genau diese Bereiche sind wie geschaffen für eine grundlegende Wandlung, denn dort ist der Hintergrund für eine Pflanzung bereits vorhanden und bindet die das Areal in den Garten mit ein.

Folgend stellen wir Ihnen eine Kombination von drei Stauden vor die mit den oben genannten Bedingungen bestens zurecht kommen. Diese Staudenkombination kann noch sehr gut mit Blattschmuckstauden wie z.B. die Funkie (Hosta) ergänzt werden.

Carex elata ‚Bowles Golden‘ (Aurea) – Steife Gold-Segge

Carex elata Aurea
Blütezeit: Mai – Juni
Blütenfarbe: Bräunlich
Standort: Sonnig-Halbschattig
Höhe: 40 – 70 cm

Anfang Mai erheben sich die bräunlichen Blütenstände und bilden einen hübschen Kontrast zu dem gelben Laub das grün gerändert ist. Überhaupt bringt das Gelb dieser Gold-Segge Farbe in den Garten. Grundsätzlich gilt: desto sonniger der Standort umso intensiver das Gelb. Dabei aber auf ausreichend Bodenfeuchte achten.

Das Laub der Gold-Segge ist wintergrün ( nicht immergrün ) und sollte im Frühjahr zurückgeschnitten werden da die Blätter über den Winter auch im Aussehen leiden.

Astrantia major ‚Roma‘ ® – Rosa Sterndolde

Astrantia major 'Roma' ® - Rosa Sterndolde
Blütezeit: Juni – Juli, remontierend im September
Blütenfarbe: silbrig – altrosa
Standort: Sonnig-Halbschattig
Höhe: 40 – 60 cm

Eine wunderschöne Sterndolde die auch bestens zum Schnitt geeignet ist. Voll in Blüte bildet die Astrantia einen unübersehbaren Farbklecks im Garten der ins Staunen versetzt. Nach der Blüte empfiehlt sich ein bodennaher Rückschnitt um die Staude zum Remontieren ( Nachblüte ) im September anzuregen.

Iris sibirica ‚Caesar’s Brother‘ – Wiesen-Iris

Iris sibirica 'Caesar's Brother' - Wiesen-Iris
Blütezeit: Mai – Juni
Blütenfarbe: dunkelblau – violett
Standort: Sonnig-Halbschattig
Höhe: 80 – 100 cm

Eine anspruchslose, feuchtigskeitsliebende heimische Staude. Zudem eignet sich diese Iris auch für den Schnitt. Der Rückschnitt des Laubes sollte im zeitigen Frühjahr erfolgen. Beginnen die Irishorste von innen her sich auszulichten, sollte die Iris durch Teilen verjüngt werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Web Analytics