Copenhill Dänemark

Gründach des Jahres 2020

0
Um auf die Vielfalt der Möglichkeiten und die technischen, ästhetischen und städtebaulichen Besonderheiten von Dachbegrünungen aufmerksam zu machen, organisiert der Bundesverband Gebäudegrün (BuGG) e.V. den Wettbewerb „Gründach des Jahres 2020“. Gewinner des Wettbewerbs 2020 wurde: Copenhill, das Amager Ressource Center, in Kopenhagen.
Lila Tomaten

Lila Tomaten durch Farbstoff aus der Roten Beete

0
Wissenschaftler/innen des Leibniz-Instituts für Pflanzenbiochemie (IPB) in Halle haben jüngst mit Genetic Engineering-Methoden violette Tomaten hergestellt. Dafür schleusten sie die für die Biosynthese von Betanin erforderlichen Gene in die Pflanzen ein und aktivierten sie in den reifenden Früchten. Betanin wird ursprünglich nicht in Tomaten gebildet, sondern vielmehr als natürlicher Lebensmittelfarbstoff aus der Roten Beete gewonnen.
Teebaumkäfer

Auf den Spuren des Teezweigbohrers

0
Wissenschaftliche Erklärungen zu einem botanischen Krimi um eine tropische Käferart liefert der Entomologe Hannes Schuler von der Freien Universität Bozen. Ausgehend von einem Fall in den bekannten botanischen Gärten von Schloss Trauttmansdorff in Meran/Südtirol rekonstruierte er mit Kolleginnen und Kollegen in ganz Europa die Spur des Teezweigbohrers (Euwallacea fornicatus). Durch genetische Analysen konnten so erste Fälle des aus Südostasien stammende Ambrosiakäfers in Polen, Holland, Deutschland und Italien miteinander verknüpft werden.
Hortensie Bloombuster

Die neue Hortensie: Bloombuster®

0
Als außergewöhnlich schnittverträgliche Hortensie ist die Bloombuster ein Blickfang in jedem Garten und mit ihrer üppigen Blüte und den frischen Blättern eine charmante Begleitung für Hauseingänge und Co. Mit ihrem kompakten Wuchs von etwa 80 cm Höhe und Breite passt die Bloombuster außerdem zu jedem Platzangebot – und ist so auch stets ein passendes Geschenk für Balkonbesitzer.

Tipps für die automatisierte Gartenpflege mit intelligenter Technik

0
Autonome Robo-Rasenmäher, intelligentes Pflanzen-Monitoring oder eine digital gesteuerte Bewässerung: Smarte Haus- und Gartengeräte erleichtern und verbessern die Pflege des heimischen Gartens.

Blaue Blüten sind selten

0
Nur sieben Prozent aller Blüten weltweit werden vom menschlichen Auge als blau wahrgenommen, so das Ergebnis eines Forscherteams der Universität Bayreuth in Kooperation mit Wissenschaftlern aus Australien, Brasilien, Nepal, Norwegen und den USA.

Südtiroler Pflanze des Jahres 2021

0
Mit ihrem dichten dunkelgrünen Laub und den gleichmäßig großen Blüten in Weiß und Rot ist die Pflanze des Jahres 2021 nicht nur optisch ein...
Rasenmäher in Werkstatt

Reparierbarkeit: Rasenmäher im grünen Bereich bei Gardena

0
Zum 1. Januar 2021 hat Frankreich einen verpflichtenden „Reparierbarkeitsindex“, den Indice de réparabilité, für eine Reihe von Produkten eingeführt. Hierzu zählen neben Elektronikgeräten wie etwa Smartphones und Computer auch Waschmaschinen und elektrische Rasenmäher.
Greiskraut

Pflanzenvielfalt in Deutschland auf dem Rückzug

0
Deutschlands Pflanzenvielfalt ist auf dem Rückzug: Bei über 70 Prozent von mehr als 2000 untersuchten Arten sind in den letzten 60 Jahren deutschlandweit Rückgänge zu beobachten – im Durchschnitt um 15 Prozent pro Art. Das ist das Ergebnis der bislang umfassendsten Auswertungen von Pflanzendaten aus Deutschland, die nun die Fachzeitschrift Global Change Biology veröffentlicht hat

Dramatischer Schwund an Futterpflanzen für Insekten

0
Noch vor einigen Wochen war das “Insektensterben” in aller Munde. Die Wissenschaft diskutierte im Wesentlichen drei Ursachen: die Zerstörung der Habitate, Pestizide in der Landwirtschaft und den Rückgang der Futterpflanzen für Insekten. Ein Forscherteam der Universitäten Bonn und Zürich sowie der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL haben nun erstmals nachgewiesen, dass im Kanton Zürich die Diversität der Futterpflanzen für Insekten in den vergangenen rund 100 Jahren dramatisch abgenommen hat. Die für ganz Mitteleuropa repräsentative Studie wurde nun im Journal „Ecological Applications“ veröffentlicht.
Zürich
Klarer Himmel
13.7 ° C
17.3 °
10.6 °
70 %
0kmh
0 %
Do
12 °
Fr
15 °
Sa
11 °
So
15 °
Mo
10 °