Eine Süsskartoffel als Zierpflanze – Treasure Island

220

Dank der Konzeptentwicklung von FitzGerald Nurseries und der großartigen Züchtungsarbeit im Landwirtschaftszentrum der Louisiana State University wurde eine einzigartige Auswahl an Süßkartoffelsorten entwickelt, die den Nutzen der dekorativen Süßkartoffelsorten mit denen der landwirtschaftlichen Sorten kombiniert.

Die Wurzeln der Süßkartoffelsorten von Treasure Island sind essbar und stehen den kommerziellen Arten im Geschmack in nichts nach. Das Sortiment besteht aus fünf Sorten, die nach den Inseln Französisch-Polynesiens im Südpazifik benannt sind: Manihi, Makatea, Tatakoto, Tahiti und Kaukura.

Die Laubfarbe variiert von grün über gelb bis in zu purpurfarben. Herzförmig, gefingert oder auch ahornähnlich ziegen sich die Blattformen. Und selbst die Wurzeln sind verschiedenfarbig: weisslich-hell, orange oder purpur.

Die Blätter sind essbar sind und in bunten Sommersalaten oder frischen Smoothies verwendbar. Sie sind auch sehr gesund durch ihren Gehalt an Vitamin B, Beta-Carotin, Eisen, Kalzium, Zink und Protein sowie anderen Vitalstoffen.

1

Süsskartoffel Kaukura

Die Sorte Kaukura ist reich an Beta-Karotin und wohlschmeckend. Ihr essbares, herzförmiges, dunkelviolettes Laub, ihre orangefleischigen Knollen mit helloranger Schale, explodieren mit Geschmack, und sind ideal in Smoothies oder als Saft, zum Kochen oder Gratinieren. Kaukura Süsskartoffeln verwöhnen die Geschmacksknospen.

2

Süsskartoffel Makatea

Die helle Schale und das weiße Fruchtfleisch machen die Sorte Makatea ideal für asiatische und karibische Gerichte; das essbare gelb-grüne, herzförmige Laub eine exzellente Ergänzung in gemischten Salaten. Als Gartenpflanze ist sie ein wüchsiger Kletterer und bringt Farbe in jeden Garten. Makatea Süsskartoffeln bringt leckere Süsse in jedes Gericht.

3

Süsskartoffel Manihi

Mit essbaren, dunkelvioletten ahornlaubförmigen Blättern, dem hellorangen Fruchtfleisch und oranger Schale, macht die Sorte Manihi auf sich aufmerksam und glänzt mit köstlichem Geschmack. Wie Kaukura ist sie ideal für Smoothies oder Säfte, zum Kochen oder Gratinieren. Süßkartoffel Manihi ist die perfekte Wahl für süsse und gesunde Köstlichkeiten.

4

Süsskartoffel Tahiti

Benannt nach der grössten der französisch polynesischen Inseln, bekannt für ihre hohen Berge und umgeben von Korallenriffen. Die Süsskartoffel Tahiti verfügt über zahlreiche gesundheitsunterstützende Eigenschaften, so u.a. die eßbaren dunkelgrünen, schmalen fingerförmigen Blätter, sowie die Früchte mit violettem Fruchtfleisch und Schale. Die Sorte Tahiti ist der köstliche violette Juwel, von welchem Gärtner nicht genug bekommen können.

5

Süsskartoffel Tatakoto

Schön, gesund und köstlich. Diese aussergewöhnliche SüsskartoffelSorte hat grünes, violett geadertes fingerförmiges Laub. Die Früchte sind orangefleischig mit reichlich Beta-Karotin und violetter anthocyanin-reicher Schale. Tatakoto verbindet Geschmack und Schönheit, ein Schatz für Hobbygärtner.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here