Hydraulik und Wasserhaushalt: Weshalb Bäume bei Trockenheit sterben

0
Wenn Bäume während einer Trockenperiode sterben, sind sie verdurstet. Forschende der Universität Basel konnten in einer Feldstudie zeigen, dass der Kollaps des hydraulischen Systems für den Baumtod verantwortlich ist. Und sie fanden heraus: Die Bäume sterben möglicherweise schneller, als bisher gedacht.

Rhabarber: «Wurzel der Barbaren»

0
«Wurzel der Barbaren» lässt nichts Gutes verheissen und Rhabarber darf man durchaus als etwas widerspenstig bezeichnen. Tatsächlich sind Teile davon giftig und er verhält sich auch nicht wie das typische Gemüse, das er eigentlich ist. Dafür ist er in der Zubereitung äusserst zahm und hat sich auf dem Dessertbuffet einen Namen gemacht.

Aktion „Heckengeister & Klettermeister“ geht in die nächste Runde

0
Mit den wärmeren Temperaturen erwachen sie aus ihrem langen Winterschlaf: die Siebenschläfer und Haselmäuse. Es ist daher Zeit für das Naturmuseum Solothurn, im Rahmen des Projekts „Heckengeister & Klettermeister“ die Bevölkerung erneut aufzurufen, ihre Beobachtungen von Siebenschläfern, Haselmäusen und Gartenschläfern aus dem Kanton Solothurn sowie dem Berner Mittelland und Berner Jura zu melden.
Fruchtkörper Kastanienrindenpilz

Neue Erkenntnisse zur Ausbreitung des Kastanienrindenkrebses in Europa

0
Eine neue Studie des gesamten Erbguts eines gefürchteten Krankheitserregers der Edelkastanie trägt wesentlich zum Verständnis bei, wie sich invasive Schadorganismen ausbreiten können. Die Arbeit der Forschenden der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) und der Universität Neuenburg wurde in der wissenschaftlichen Zeitschrift eLife veröffentlicht.
Pinus cembra in den Alpen

Für die Arve wird es eng mit dem Klimawandel

0
Arven, die 500 Jahre alt werden können, prägen die Lebensgemeinschaft an der oberen Waldgrenze. Doch aufgrund ihrer langen Generationszeit können sie sich wohl nicht schnell genug an den rasanten Klimawandel anpassen – und möglicherweise lokal aussterben. Dies legt eine von der Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL geleitete genetische Studie nahe.
Mehlwürmer beim Fressen

Mehlwürmer als Abfallverwerter

0
Insekten können grosse Mengen an organischem Abfall verwerten. Auch die Produktion von Insekten als Lebensmittel ist möglich. Nicht erlaubt ist aber derzeit die Doppelnutzung.

Erster Fall von Vogelgrippe in Bodenseeregion

0
Nach mehreren Fällen in Süddeutschland wurde in Konstanz bei einem Schwan die Vogelgrippe (HPAIV) nachgewiesen. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Vogelgrippe auch in die Schweiz kommt, ist hoch. Vorbeugende Massnahmen müssen überprüft und wenn nötig angepasst werden, insbesondere in Geflügelhaltungen mit Auslauf- und Freilandhaltung.

Grüner Schalldämpfer gegen Stress

0
In Zeiten, in denen die Menschen weniger reisen können, kommt den Grünflächen in den Städten eine besondere Bedeutung zu: Sie helfen dabei, stressigen Strassen- und Eisenbahnlärm im Siedlungsraum als weniger belastend zu empfinden, wie Empa-Forschende herausgefunden haben. Nur beim Fluglärm scheint dies kontraproduktiv: Je grüner die Umgebung, umso störender der Fluglärm.
Forschungsstandort

Wie der Klimawandel Ökosysteme durcheinanderbringt

0
Wird es wärmer, steigen Organismen aus dem Tiefland höher hinaus. Forschende der ETH und der WSL untersuchten, was mit Pflanzengemeinschaften auf Grasland in den Alpen geschehen könnte, wenn pflanzenfressende Heuschrecken aus tieferen Lagen sich dort ansiedeln.
Kardy Gemüse

Kardy – eine Genfer Spezialität

0
Die mit der Distel und der Artischocke verwandte Pflanze stammt wahrscheinlich aus Äthiopien. Auch in Griechenland und Rom, wo sie Julius Cäsar der Überlieferung nach gerne genossen hat, war sie schon 500 Jahre vor Christus bekannt.
Zürich
Überwiegend bewölkt
1.9 ° C
2.8 °
1 °
86 %
0.8kmh
75 %
Di
15 °
Mi
17 °
Do
10 °
Fr
14 °
Sa
13 °